Die Berufsperspektiven für Erzieherinnen und Erzieher sind sehr gut. Es stehen Ihnen vielfältige außerschulische sozial- und heilpädagogische Arbeitsbereiche offen:

  • Kinderkrippe, Kindergarten, Hort
  • Stationäre und teilstationäre Jugendhilfe
  • Einrichtungen für Menschen mit heil- und sonderpädagogischem Förderbedarf
  • Offene Kinder- und Jugendarbeit
  • Ganztagesschulen

Sie sind in multiprofessionellen Teams tätig und übernehmen verantwortungsvolle und interessante Aufgaben. Sie begleiten und unterstützen die Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Perspektiven:

Wer sich im sozialpädagogischen Arbeitsfeld weiter qualifizieren möchte, hat eine Auswahl an Möglichkeiten. Absolventen unserer Fachakademie, die sich im sozialpädagogischen Arbeitsfeld weiter qualifizieren möchten, haben an den (Hoch)Schulen von Diakoneo eine Auswahl an Möglichkeiten, z. B. den Besuch einer Fachakademie für Heilpädagogik, Studium an einer Hochschule u. v. m.

Mit der Ausbildung können Sie durch Teilnahme an einer Ergänzungsprüfung im Fach Englisch sowie ggf. am Mathematikunterricht die fachgebundene bzw. allgemeine Fachhochschulreife erwerben. Die fachgebundene Hochschulreife können Sie zusätzlich durch sehr gute Leistungen in der Ergänzungsprüfung sowie im Abschlusszeugnis der Erzieherausbildung erlangen.

  • Fachgebunde Hochschulreife, gültig für Bayern: Mit erfolgreichem Abschluss der Ergänzungsprüfung im Fach Englisch
  • Allgemeine Fachhochschulreife, gültig in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland: Mit erfolgreichem Abschluss im Fach Mathematik und der Ergänzungsprüfung im Fach Englisch
  • Fachgebundene Hochschulreife, gültig für pädagogische und psychologische Studiengänge an Universitäten: Mit einer Prüfungsnote „sehr gut“ (bis 1,5) sowohl im Abschlusszeugnis der Fachakademie als auch im Zeugnis der Fachhochschulreife
  • Studium je nach erworbener Hochschulzugangsberechtigung an Hochschulen innerhalb und außerhalb Bayerns